Häufige Fragen

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Fragen Rund um den Kauf eines EU-Fahrzeuges.

Was sind EU-Fahrzeuge?

Bei EU-Neuwagen, auch bekannt als Import-Fahrzeuge, Re-Importe oder EU-Autos können bis zu 40% zur unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers gespart werden.

Hierbei handelt es sich um Automobile unterschiedlicher Hersteller, die aus EU-Ländern nach Deutschland (re)importiert werden. Diese unterscheiden sich in Qualität und Verarbeitung nicht von den Fahrzeugen der hiesigen Vertragshändlern.

Die günstigen Preise basieren auf den Unterschieden zwischen den verschiedenen Steuersystemen innerhalb der EU. Die Abnahme von größeren Mengen an Fahrzeugen, auch durch eine Einkaufsgenossenschaft, bestimmt natürlich den günstigen Einkaufspreis mit ebenso wie der Fahrzeugeinkauf bei Händlern im benachbartem EU-Ausland, die ihr Geschäft aufgeben.

Hauptuntersuchung

Die Intervalle der Hauptuntersuchung von EU-Autos unterscheiden sich nicht zu deutschen Fahrzeugen. Eine Hauptuntersuchung erfolgt erstmalig nach 3 Jahren der Erstzulassung, danach alle 2 Jahre. Für die Zulassung ist keine Hauptuntersuchung nötig.

Ersatzteile

Es gibt keine technische Unterschiede zwischen EU-Fahrzeugen und deutschen Fahrzeugen. Somit sind auch die Ersatzteile für EU-Fahrzeuge und deutsche Fahrzeuge identisch.

Inzahlungnahme

Inzahlungnahme ist bei uns erwünscht! Bei uns können ganz bequem Altfahrzeuge in Zahlung geben werden. Wir ermitteln einen marktgerechten und fairen Preis nach Besichtigung des Fahrzeugs durch unsere Fachwerkstatt.

Inspektion

Viele Autohersteller knüpfen ihre Neuwagen-Garantie an Bedingungen - zum Beispiel regelmäßige Inspektionen. Werden diese nicht erfüllt, erlischt die Garantie. Betriebsstoffe und Verschleißteile müssen in regelmäßigen Abständen geprüft oder gewechselt werden.

Die Inspektion kann in einer offiziellen Servicewerkstatt des Herstellers durchgeführt werden. Freie Werkstätten haben laut einem Urteil durch die EU-Kommission im Jahr 2010 das Recht, Fahrzeuge während der Gewährleistungszeit zu warten oder zu reparieren, ohne dass der Besitzer seine Garantieansprüche verliert. Vorausgesetzt, die Arbeiten werden nach den Vorgaben des Herstellers durchgeführt.

Garantie

Die von uns verkauften EU-Fahrzeuge verfügen alle über eine Herstellergewährleistung oder Garantie. Die Gewährleistung oder Garantie kann bei Auslieferung im benachbarten EU-Ausland starten.

Garantiefall

Die deutschen Vertragshändler sind gesetzlich verpflichtet, Garantieabwicklungen durchzuführen. Bei Garantiefällen macht es keinen Unterschied in welchem Staat der Europäischen Union oder bei welchem Händler Sie das Fahrzeug gekauft haben. Vorausgesetzt der Inspektionintervall wurde eingehalten.

Die Garantiearbeiten werden heutzutage von jeder seriösen Vertragswerkstatt gerne übernommen. Bei den Servicearbeiten und Inspektion handelt es sich um die tagtägliche Einnahmequelle der Werkstätten.

Bezahlung

Bei Bestell- und Lagerfahrzeugen muss die Bezahlung erst bei Fahrzeugübergabe in Bar erfolgen. Eine Bezahlung per vorab Überweisung ist selbstredend ebenfalls jederzeit möglich.

Überführungskosten

Überführungskosten oder Bereitstellungsgebühren gibt es bei uns nicht. Bei unseren Preisen handelt es sich um Endpreise. Eine Überführung in unseren Geschäftsräumen gehört für uns zum Auto, sowie wir auch zu jedem Fahrzeug Fussmatten mitliefern. Bei uns gibt es keine verdeckten Kosten.

Anmeldung

EU-Neufahrzeuge werden ganz normal über die Zulassungsstelle angemeldet. Eine TÜV-Vorführung oder weitere behördliche Genehmigungen sind für EU-Neuwagen nicht erforderlich. Eine Fahrzeuganmeldung in ganz Deutschland kann von uns organisiert werden.

Haustürlieferung

Wir bieten eine Lieferung bis vor die Haustür. Der Transport durch die Spedition wird in etwa einer Woche abgewickelt. Vorab erhält der Kunde den Kfz-Brief per Post. Das Fahrzeug ist gegen eventuelle Transportschäden versichert. Und die Nummernschilder werden vom Fahrer montiert.